Format

Send to

Choose Destination
Wien Klin Wochenschr. 2019 May;131(Suppl 1):54-60. doi: 10.1007/s00508-019-1470-0.

[Nutrition for diabetic patients (Update 2019)].

[Article in German]

Author information

1
Klinische Abteilung für Endokrinologie und Stoffwechsel, Universitätsklinik für Innere Medizin III, Medizinische Universität Wien, Währinger Gürtel 18-20, 1090, Wien, Österreich. karin.schindler@meduniwien.ac.at.
2
1. Medizinische Abteilung mit Diabetologie, Endokrinologie und Nephrologie, Krankenanstalt Rudolfstiftung, Wien, Österreich.
3
Special Institute for Preventive Cardiology and Nutrition, SIPCAN - Initiative für ein gesundes Leben, Salzburg, Österreich.
4
Abteilung für Innere Medizin, Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Salzburg, Salzburg, Österreich.
5
Klinische Abteilung für Endokrinologie und Stoffwechsel, Universitätsklinik für Innere Medizin III, Medizinische Universität Wien, Währinger Gürtel 18-20, 1090, Wien, Österreich.
6
Abteilung für Innere Medizin, Krankenhaus der Elisabethinen, Klagenfurt, Österreich.
7
Klinische Abteilung für Endokrinologie und Diabetologie, Universitätsklinik für Innere Medizin, Medizinische Universität Graz, Graz, Österreich.

Abstract

Evidence demonstrates that medical diabetes treatment has to be accompanied by lifestyle modifications. Structured nutrition interventions and increased physical activity will help patients to normalise, respectively maintain their body weight.The main target of a medical nutrition therapy aims at achieving normal or nearly normal blood glucose levels, prevention of delay of diabetes associated complications.

KEYWORDS:

Body weight; Dietary carbohydrates; Dietary fats; Dietary protein; Micronutrients

PMID:
30980170
DOI:
10.1007/s00508-019-1470-0

Supplemental Content

Full text links

Icon for Springer
Loading ...
Support Center