Format

Send to

Choose Destination
J Dtsch Dermatol Ges. 2016 Nov;14(11):1102-1108. doi: 10.1111/ddg.12989_g.

Nagelbefall kann bei Patienten mit Psoriasis auf eine Enthesiopathie hinweisen.

Author information

1
Department of Dermatology and Venereology, Hospital Universitario, 12 de Octubre, Madrid, Spanien.
2
Department of Rheumatology, Hospital Universitario, 12 de Octubre, Madrid, Spanien.
3
Research Unit, Clinical, Epidemiology and Public Health CIBER, Hospital Universitario, 12 de Octubre, Madrid, Spanien.

Abstract

HINTERGRUND:

Obwohl subklinische Enthesiopathie ein gut etabliertes diagnostisches Merkmal der Psoriasisarthritis (PsA) ist, wird sie häufig übersehen, da viele Patienten asymptomatisch sind. Gäbe es klinische Hinweise auf das Vorliegen einer Enthesiopathie, würde dies den Klinikern die Möglichkeit eröffnen, eine PsA frühzeitig zu diagnostizieren.

MATERIAL UND METHODEN:

Es wurde eine monozentrische prospektive Studie mit insgesamt 90 Psoriasis-Patienten durchgeführt, um mittels Ultraschall das Vorliegen von Enthesenanomalien zu untersuchen und eine Korrelation mit dem Befall der Nägel festzustellen.

ERGEBNISSE:

Enthesenanomalien wurden bei 23 Patienten (25,5 %) gefunden, von denen 19 (82,6 %) Nagelbefall aufwiesen. Bei 4 Patienten waren die Nägel nicht betroffen. Enthesiopathie lag bei 31,1 % (19/61) der Patienten mit Onychopathie vor, von den Patienten ohne Nagelbefall litten nur 13,8 % (4/29) an Enthesiopathie (p = 0,07). Zwischen dem Target-NAPSI-Score und dem Vorliegen einer Enthesiopathie bestand eine signifikante Korrelation. Eine signifikante Korrelation bestand darüber hinaus auch zwischen dem Vorliegen einer Enthesiopathie und der Anzahl der betroffenen Nägel (p = 0,035).

SCHLUSSFOLGERUNGEN:

Klinische Belege für eine Onychopathie können der Schlüssel für die frühe Diagnose einer Enthesiopathie bei Psoriasis-Patienten sein.

PMID:
27879103
DOI:
10.1111/ddg.12989_g

Supplemental Content

Full text links

Icon for Wiley
Loading ...
Support Center